Destatis-Prognose: Inflationsrate steigt im Dezember auf Rekordniveau

Verbraucherpreise legen um 5,3% zu

Imago / blickwinkel
Im Dezember legten vor allem die Preise für Nahrunsgmittel zu. Sie verteuerten sich im Vergleich zum Vorjahr um 6% - im November hatte die Preissteigerung noch 4,5% betragen.
Im Dezember legten vor allem die Preise für Nahrunsgmittel zu. Sie verteuerten sich im Vergleich zum Vorjahr um 6% - im November hatte die Preissteigerung noch 4,5% betragen.

Der weiter starke Anstieg der Energiepreise hat auch im Dezember die Teuerungsrate befeuert. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) legte die Inflationsrate im letzten Monat des Jahres 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 5,3% zu und erreichte damit nach dem November abermals einen Höchstwert. Auch wenn wie in den Vormonaten dieser vor dem Hintergrund der Senkung der Mehrwertsteuersätze im zweiten Halbjahr 2020 gesehen werden muss, belastet das hohe Preisniveau die Konsumstimmung.

"Hohe Inzidenzen durch die vierte Welle der Corona-Pandemie mit weiteren Beschränkungen sowie deutlich gestiegene Preise setzen dem Konsumklima

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats