Die Top-Statements vom TW Sustainability Summit

"Keine Mission, sondern Information"

Jose Poblete
Volle Reihen beim TW Sustainability Summit. Rege Diskussionen gab es auf dem Podium genauso wie in den Kaffeepausen.
Volle Reihen beim TW Sustainability Summit. Rege Diskussionen gab es auf dem Podium genauso wie in den Kaffeepausen.

Tue Gutes und rede darüber – eine der Kernaussagen beim TW Sustainability Summit, der an diesem Dienstag in Mainz stattfand. Mehr als 110 Zuhörerinnen und Zuhörer waren in die Rheingoldhalle gekommen, um sich zu informieren, zu netzwerken und zu diskutieren.

Die Angst vor Greenwashing-Vorwürfen sollte keinen davon abhalten, seine Erfolge auch zu feiern, ist Tom Tailor-CEO Gernot Lenz überzeugt. Nachhaltigkeit muss sichtbar sein, betonen auch Beraterin Thekla Wilkening, Jens Cornelsen von Livblu und Stefanie Sumfleth von Bonprix. "Aufklärung über Nachhaltigkeit sollte keine Mission sein, sondern Information", betont Cornelsen.


Rege diskutiert wurde auch über die Chancen und Grenzen von Recycling, über Zertifikate und Lieferkettengesetz, über Mitarbeitermotivation und über Resale-Potenzial. Die Top-Statements vom TW Sustainability Summit im Schnelldurchlauf:

TW Sustainability Summit: Die Speaker und ihre Statements

stats