Drei Fragen zum Krieg in der Ukraine an Riani-CEO Martina Buckenmaier

"In Europa hätten wir so etwas nie für möglich gehalten"

Riani
Riani-CEO Martina Buckenmaier: "Aktuell nutzen wir unsere Transportwege nach Polen und senden Sachspenden für die ukrainischen Flüchtlinge mit."
Riani-CEO Martina Buckenmaier: "Aktuell nutzen wir unsere Transportwege nach Polen und senden Sachspenden für die ukrainischen Flüchtlinge mit."

Was geschieht mit der Order für Herbst/Winter 2022? Was bedeutet der Währungsverfall des Rubels? Fragen, die sich auch Riani-CEO Martina Buckenmaier für ihr Unternehmen stellt.

TextilWirtschaft: Jeden Tag neue Meldungen aus den Krisengebieten. Immer mehr Sanktionen. Welche Themen und Fragen diskutieren Sie jetzt in Ihrem Unt

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats