Durch starkes Wachstum im dritten Quartal

Primark kann Umsatzminus deutlich verkleinern

Imago / Michael Weber
Lange Schlange vor der Primark-Filiale in Stuttgart
Lange Schlange vor der Primark-Filiale in Stuttgart

Im ersten Geschäftshalbjahr stand noch ein Minus von 40% zu Buche, zum Stichtag 19. Juni konnte Primark den Umsatzverlust nun auf 11% eindämmen. Grund dafür ist ein Plus von 207% auf 1,6 Mrd. britische Pfund (1,9 Mrd. Euro) im dritten Quartal. Nach den ersten neun Monaten liegen die Erlöse bei 3,8 Mrd. Pfund.

Damit bescherte der Mode-Discounter seinem Mutterkonzern ABF, unter dessen Dach neben Primark unter anderem die Sparten Lebensmittel und Landwirtscha

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats