Durchwachsene Quartalsbilanz

Gerry Weber steigert Online-Umsatz um 54%

Imago / Fotostand
Die Umsätze von Gerry Weber sind pandemiebedingt im ersten Quartal gesunken, aber die getroffenen Maßnahmen zeigten Wirkung.
Die Umsätze von Gerry Weber sind pandemiebedingt im ersten Quartal gesunken, aber die getroffenen Maßnahmen zeigten Wirkung.

Der Lockdown in Deutschland und in einigen europäischen Ländern hat zwar auch bei Gerry Weber die Bilanz für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 deutlich gedrückt, aber es gibt auch einen Gewinner-Kanal: Im Online-Geschäft konnten die Erlöse um rund 54% auf 9,1 Mio. Euro zulegen.

Deutlich schlechter sieht es im eigenen Retail aus, dort lagen die Umsätze bei 20,1 Mio Euro, ein Minus von rund 20%. Im Wholesale steht ein Min

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats