Eigentümerfamilie des weltgrößten Luxuskonzerns LVMH

Arnault Junior verlobt sich mit Accessoires-Designerin

Imago
LVMH-CEO Bernard Arnault umrahmt von seinen Kindern Delphine und Alexandre
LVMH-CEO Bernard Arnault umrahmt von seinen Kindern Delphine und Alexandre

Alexandre Arnault ist der zweitälteste Sohn von LVMH-Chef Bernard Arnault. Trotz seines jungen Alters von 28 Jahren hat er schon gewichtigen Einfluss und führt die Koffermarke Rimowa. Jetzt hat er um die Hand einer Designerin angehalten, die auf der Forbes-Liste der Top-30 unter 30 steht, und deren Label bereits von US-Department Stores verkauft wird.

Der zweitälteste Sohn von LVMH-CEO Bernard Arnault hat sich verlobt. Alexandre Arnault, der eine Schlüsselrolle bei der Übernahme des deutschen Kofferherstellers Rimowa durch den weltgrößten Luxuskonzern gespielt hat, hat um die Hand der Accessoires-Designerin Geraldine Guyot angehalten. Das Paar gab das Verlöbnis auf Instagram bekannt.


Das junge Paar hat schon jetzt einen bemerkenswerten Einfluss. Arnault Junior (28) ist der CEO von Rimowa. Guyot startete 2015 mit ihrem Label D’Estrëe. Die Accessoires-Marke hat Hüte, Lederwaren und Schmuck im Sortiment. Sie zählt Department Stores wie Nordstrom und Bergdorf Goodman zu ihren Kunden. Guyot, die an der Central Saint Martins School studiert hat, wurde vom US-Magazin Forbes auf die Rangliste der Top-30 unter 30 für Retail und E-Commerce gesetzt.

Rimowa Unique: Customize your Aluminium Suitcase

Die Kinder von LVMH-CEO Bernard Arnault stehen unter genauer Beobachtung, da sich viele fragen, wie der Konzernchef seine Nachfolge zu regeln gedenkt. Arnault hat fünf Kinder, von denen vier im Unternehmen sind. Aus der ersten Ehe stammen Delphine und Antoine. Delphine ist Vize-Präsidentin von Louis Vuitton, Antoine leitet Berluti und Loro Piana. Aus der zweiten Ehe mit der Pianistin Hélène Mercier stammen Alexandre, Frédéric und Jean. Frédéric ist CEO von Tag Heuer. Der jüngste Sohn Jean ist noch nicht in der Firma.

Neuer Nachbar von Chanel und Givenchy: Rimowa im Mailänder Modeviertel

Der Aufstieg von Alexandre Arnault war rasant – und löste bei vielen Beobachtern Erstaunen aus. 2016 sicherte sich LVMH einen Anteil von 80% an Rimowa für eine Summe von 640 Mio. Euro und ernannte Alexandre Arnault als CEO, der damals gerade einmal 24 Jahre alt war. Unter der Führung von Arnault Junior wandelt sich der Kofferhersteller zu einer Luxusmarke, die immer stärker über den eigenen Retail verkauft wird.

stats