Ein Otto-Sprecher zum aktuellen Shitstorm

"Das müssen wir jetzt aushalten"

Otto
Frank Surholt ist seit 2014 in der Unternehmenskommunikation der Otto GmbH. Aber einen solchen Shitstorm wie den gestern gestarteten hat der ehemalige Textchef von "Bild der Frau" noch nie erlebt.
Frank Surholt ist seit 2014 in der Unternehmenskommunikation der Otto GmbH. Aber einen solchen Shitstorm wie den gestern gestarteten hat der ehemalige Textchef von "Bild der Frau" noch nie erlebt.

Ein Satz löste einen Shirtstorm aus: "Du musst nicht bei uns bestellen", kam als Antwort aus der Otto-Zentrale auf die Beschwerde eines Kunden über das Gendern des Konzerns. Aber auch das Zwinker-Smiley am Ende half nicht – der Kunde kündigte sein Konto, die AfD startete einen Boykott-Aufruf. Seitdem tobt in den Sozialen Medien ein Shitstorm, den Otto-Sprecher Frank Surholt und sein Team jetzt aussitzen wollen.

TextilWirtschaft: Sind Sie überrascht über die Reaktion, die Ihre Antwort an den  Gender-Gegner auf Twitter:  "Wir gendern. Und D

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats