Exklusiv-Interview mit ehemaligem Sinn-Chef

Nach Entlassung: Göbel will um Sinn-Anteile kämpfen

Hagen Seidel
Friedrich-Wilhelm Göbel: "Ich werde alles daran setzen, die Anteile der Sinn, deren wirtschaftlicher Eigentümer ich immer war und bin, mit Hilfe der Gerichte in meinen Einflusskreis zu bringen."
Friedrich-Wilhelm Göbel: "Ich werde alles daran setzen, die Anteile der Sinn, deren wirtschaftlicher Eigentümer ich immer war und bin, mit Hilfe der Gerichte in meinen Einflusskreis zu bringen."

Er sei nach seiner plötzlichen Entlassung bei der Modekette Sinn „noch vollkommen konsterniert“, sagte Friedrich-Wilhelm Göbel der TW. Ihm und Geschäftsführer Torsten Altenscheidt war beim Hagener Unternehmen am Donnerstag gekündigt worden. Die Anteile an der Sinn-Eigentümerin SLE Erwerbs- und Beteiligungs GmbH hält Isabella Göbel – die geschiedene Frau von Friedrich-Wilhelm Göbel. Sie wollte sich bislang zur Neuordnung ihres Unternehmens auf TW-Anfrage nicht äußern. Dafür spricht nun ihr Ex-Mann über seine Entlassung – und seine nächsten Schritte.

TextilWirtschaft: Herr Göbel, wie haben Sie von Ihrer Kündigung erfahren?Friedrich-Wilhelm Göbel: Zunächst einmal muss ich sage

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats