Einigung im Steuerstreit

Kering zahlt Milliardenbetrag an italienische Steuerbehörden

Kering
Kering-Sitz in Paris
Kering-Sitz in Paris

Seit 2017 lief eine Steueruntersuchung gegen Gucci-Eigner Kering in Mailand - jetzt wurde  entschieden, dass der Luxusgüterkonzern 1,25 Mrd. Euro an den italienischen Fiskus zahlen wird. Darauf haben sich die Franzosen laut einer Mitteilung mit der italienischen Finanzbehörde in einem Vergleich geeinigt.

In den Ermittlung wurden die Aktivitäten der Schweizer Kering-Tochter Luxury Goods International (LGI) in Italien unter die Lupe genommen. Der S

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats