Entscheidung zu Corona-Hilfe noch nicht rechtskräftig

Adler Modemärkte gehen in Berufung

IMAGO / Revierfoto
Adler geht in Berufung, um sich die Corona-Hilfen in Höhe von 29 Mio. Euro zu erstreiten.
Adler geht in Berufung, um sich die Corona-Hilfen in Höhe von 29 Mio. Euro zu erstreiten.

Im vergangenen Oktober hatte Adler Klage auf höhere Corona-Hilfen eingereicht. Nach der gerichtlichen Ablehnung Mitte November hat das Unternehmen mit Sitz in Haibach bei Aschaffenburg nun einen Antrag auf Zulassung der Berufung gestellt.

Der Fall ist demnach noch nicht abgeschlossen. Jetzt muss sich der Verwaltungsgerichtshof in München mit dem Fall befassen. Die Entscheidung des

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats