Erlöse steigen in der ersten Märzhälfte um 10%

Nach Lockerungen: H&M verzeichnet Umsatzschub

Imago Images/Sven Simon
Im ersten Geschäftsquartal waren noch immer bis zu 1800 Filialen der H&M Group geschlossen.
Im ersten Geschäftsquartal waren noch immer bis zu 1800 Filialen der H&M Group geschlossen.

Die H&M Group hat heute erste vorläufige Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (28. Februar) vorgelegt. Demnach sind die Umsätze in lokalen Währungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21% auf 40,06 Mrd. schwedische Kronen (3,93 Mrd. Euro) gesunken.

 Im angegebenen Zeitraum seien bis zu 1800 Geschäfte wegen der Corona-Pandemie geschlossen gewesen. Ab Anfang Februar hat sich die Lage in

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats