Erste Lesung im Bundestag

Debatte um Lieferkettengesetz geht weiter

Imago Images
Nach einer halbstündigen Debatte soll der Gesetzentwurf für die Einhaltung der Menschenrechte in der Lieferkette durch den Bundestag in den Ausschuss für Arbeit und Soziales zu weiteren Beratung überwiesen und noch vor der Sommerpause verabschiedet werden.
Nach einer halbstündigen Debatte soll der Gesetzentwurf für die Einhaltung der Menschenrechte in der Lieferkette durch den Bundestag in den Ausschuss für Arbeit und Soziales zu weiteren Beratung überwiesen und noch vor der Sommerpause verabschiedet werden.

Vor der für den morgigen Donnerstag angekündigten ersten Lesung des Gesetzentwurfes zum Lieferkettengesetz im Bundestag kommt erneut heftige Kritik von allen Seiten. Vielen Branchenverbänden geht die Verpflichtung zur Einhaltung der Menschenrechte bei direkten Vertragspartnern für Unternehmen ab 3000 Mitarbeitern zu weit, den NGOs nicht weit genug. Experten sehen kaum noch Änderungsspielraum.

Die Intitative Lieferkettengesetz, ein Bündnis aus 128 zivilgesellschaftlichen Organisationen, hat bereits Aktionen vor dem Bundestag organisier

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats