Fälschungen gefunden

Zoll Hamburg beschlagnahmt über 1300 Paar Marken-Sportschuhe

Zoll
Ein Paar vom Zoll beschlagnahmte gefälschter Sportschuhe.
Ein Paar vom Zoll beschlagnahmte gefälschter Sportschuhe.

Der Hamburger Zoll hat 1354 Paar gefälschte Marken-Sport- und Freizeitschuhe entdeckt.

„Sie befanden sich zusammen mit sogenannten No-Name-Produkten in einem aus China stammenden Seecontainer“, teilt die Behörde jetzt mit. Die Schuhe seien bereits am 20. Februar gefunden worden.

Es handele sich um insgesamt 400 Modelle. Sie sähen Schuhen „aus den aktuellen Modekollektionen namhafter Markenfirmen zum Verwechseln ähnlich“, so der Zoll. Markennamen nennt er nicht.

Die Schuhe seien beschlagnahmt und nach Rücksprache mit den verschiedenen Markenrechtsinhabern unter zollamtlicher Überwachung vernichtet worden. „Der Zoll hat durch seine Beschlagnahme verhindert, dass rechtswidrig hergestellte minderwertige Falsifikate als hochwertige Markenschuhe verkauft werden“, so die Hamburger Behörde.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) spricht von einem weltweiten Markt mit gefälschten Produkten im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar jährlich. Im Jahr 2018 beschlagnahmten die Zöllner in der EU Waren im Wert von fast 740 Mio. Euro. Einen großen Teil der Produktfälschungen machen Kleidung und Accessoires aus.
stats