Fashion Supply Chain Summit 2019

Logistik der Zukunft braucht Tempo und Transparenz

Thomas Fedra
"So langsam wie heute wird es nie wieder. Deshalb müssen die Unternehmen jetzt massiv in Geschwindigkeit investieren und die Sichtbarkeit im System erhöhen", sagte Markus Muschkiet, Professor für Textillogistik an der Hochschule Niederrhein, auf dem Fashion Supply Summit.
"So langsam wie heute wird es nie wieder. Deshalb müssen die Unternehmen jetzt massiv in Geschwindigkeit investieren und die Sichtbarkeit im System erhöhen", sagte Markus Muschkiet, Professor für Textillogistik an der Hochschule Niederrhein, auf dem Fashion Supply Summit.

Vernetzung und Transparenz, Datenaustausch und Geschwindigkeit sind die zentralen Themen, die die Logistikbranche derzeit beschäftigen. Nur, wer es schafft, die Ware schnellstmöglich näher an den Kunden zu bringen, wird zu den Gewinnern gehören.

Das ist das Fazit des Fashion Supply Chain Summits, zu dem sich an diesem Freitag mehr als 130 Entscheider der Logistik-Branche in Frankfurt getroffe

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats