Firmenkrise in Halle

Robus und Whitebox übernehmen Gerry Weber

Gerry Weber AG
Gerry Weber: Mit frischem Geld geht es weiter, teilte das Unternehmen kurz vor Beginn der CPD in Düsseldorf mit
Gerry Weber: Mit frischem Geld geht es weiter, teilte das Unternehmen kurz vor Beginn der CPD in Düsseldorf mit

Die Weichen für die Zukunft des insolventen DOB-Anbieters Gerry Weber sind gestellt: Robus Capital und Whitebox Advisors sollen im Rahmen eines Insolvenzplans alle Aktien übernehmen. Sie und ihre Finanzierungspartner bringen dafür bis zu 49,2 Mio. Euro mit. Gläubiger sollen auf Forderungen verzichten, die bisherigen Aktionäre ausscheiden und das laufende Sanierungskonzept soll mit dem bisherigen Management fortgesetzt werden.

Am Montag hatten die Beteiligten nach eigenen Angaben bis zum späten Abend mit drei Bewerbern verhandelt, die sehr unterschiedliche Konzept verf

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats