Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Noch eine Messeabsage wegen Corona

Die Performance Days finden in diesem Jahr nicht statt

Elke Dieterich
Die nächste Ausgabe der Münchner Spezialmesse Performance Days ist für Ende Oktober geplant.
Die nächste Ausgabe der Münchner Spezialmesse Performance Days ist für Ende Oktober geplant.

Die Münchener Spezialmesse für funktionelle Stoffe und Materialien, die Performance Days, wurde wegen der Corona-Krise ersatzlos gestrichen. Das teilt der Veranstalter Design & Development GmbH Textil Consult mit. "Wir haben keinen alternativen Termin im Sommer finden können", berichtet Senior Marketing Manager Lena Weimer.


Eine Verlegung auf einen Zeitraum in der ersten Jahreshälfte komme ebenfalls nicht in Betracht, da man die Gesundheit der Besucher und Ausstellern nicht gefährden wolle, von denen viele aus dem Ausland anreisten. Der Branchen-Event sollte ursprünglich am 22. und 23. April auf dem Münchener Messegelände stattfinden.

Geschäftsführer und Messeinhaber Marco Weichert: „Auch wenn das Veranstaltungsverbot in Bayern derzeit nur bis zum 19. April besteht, möchten wir auch über diesen Zeitpunkt hinaus dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Aufgrund der derzeit unsicheren Situation, in der immer wieder neue, kurzfristige Entscheidungen zum Schutz der Gesundheit aller getroffen werden müssen, halten wir es für sinnvoll, die Messe nicht auf einen späteren Termin zu verschieben.

Um die Branche dennoch zu informieren sollen die Stofftrends und Neuheiten der Aussteller in Sachen Funktion, Fashion und Nachhaltigkeit für Sommer 2022 digital aufbereitet und in den kommenden Wochen vorgestellt werden.

Die nächste Messe soll wie geplant am 28. und 29. Oktober 2020 in München stattfinden. Dann mit den Trends für die Saison Herbst/Winter 2022/23.

Mit der Absage der Performance Days erhöht sich die Zahl der weltweit wegen Covid-19 gecancelten Messen und Ausstellungen auf 1405. Davon 837 in Europa und 311 in Deutschland. In Asien wurden 374 Veranstaltungen verschoben oder gestrichen. In Nordamerika waren es 159 in Südamerika 6, in Afrika 19, in Australien 10. Das geht aus einer Statistik des Fachtitels m+a Messemedien hervor, der wie die TextilWirtschaft zur dfv Mediengruppe gehört.

stats