Gemeinsames Papier von Betriebsräten und Verdi

Mitarbeiter von H&M, Zara und Primark fordern Hilfe für Näherinnen in Asien

Die Gesamtbetriebsräte und Verdi-Mitglieder von H&M, Zara und Primark haben ein gemeinsames Papier unterzeichnet, mit dem sie Unterstützung für die von der Corona-Pandemie betroffenen Näherinnen in Südasien fordern. Sie seien Teil der eigenen Lieferkette. Deshalb dürfe man die Last der Krise nicht auf die Lieferanten und damit letztlich auf die Beschäftigten dort abwälzen, heißt es in dem Schreiben an die Bundesregierung.

Millionen Textilarbeiterinnen insbesondere in Bangladesch, Indien und Sri Lanka seien wegen der Corona-Krise ohne Lohnfortzahlung und meist ohne jede

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats