GermanFashion-Verbraucherstudie: Zeitlose, funktionale und bequeme Mode gewinnt

Wie verändert Corona das Modeshoppingverhalten?

imago images / Ralph Peters
Bequemlichkeit und Komfort - diese Kriterien muss die Kleidung für die meisten Verbraucher erfüllen (hier Passanten in der Neuhauser Straße in München). Daran hat sich durch die Corona-Pandemie nichts verändert.
Bequemlichkeit und Komfort - diese Kriterien muss die Kleidung für die meisten Verbraucher erfüllen (hier Passanten in der Neuhauser Straße in München). Daran hat sich durch die Corona-Pandemie nichts verändert.

Wie ticken die Modekunden in Zeiten von Corona? Wie ist ihr Verhältnis zu Mode? Nach welchen Kriterien wählen sie ihre Kleidung aus? Und wo kaufen sie sie ein? Das sind nur einige Fragen, auf die die umfangreiche Studie "Mode. Märkte. Marken." von GermanFashion Antworten liefert. Das besonders Spannende dabei: Die Kunden wurden gleich zweimal befragt. Zuerst Anfang März, also noch vor dem Beginn der Corona-Pandemie, und dann noch einmal sechs Monate später.

Dabei arbeitete der Modeverband mit Prof. Dr. Christian Duncker von der International School of Management (ISM) in München zusammen. Sein Insti

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats