GfK Consumer Panel Fashion: Plus von 10%

So haben sich die Haushaltsausgaben im Juli entwickelt

Zwar war die Modekauffreude der Verbraucherinnen und Verbraucher im Juli nicht mehr ganz so groß wie im Juni, als die Haushaltsausgaben für Mode um mehr als ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr zulegten. Doch auch für den Juli weist das GfK Consumer Panel Fashion, das die Ausgaben von 14.000 Personen in rund 7000 Haushalten erfasst, ein zweistelliges Plus auf. Profitieren vom Nachfrageschub konnten – wie im Vormonat – auch stationäre Modeanbieter.

Im Vergleich zum Juli 2020 steigerten die Haushalte ihre Modeausgaben um 10% und kompensierten damit auch den Rückgang aus dem Vorjahr (minus 8,

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats