Erntereste, Pilzwurzeln und lösliche Nähfäden

H&M vergibt Global Change Award

H&M Foundation
Selfie mit dem CEO: Karl-Johan Persson und die Gewinner des H&M Global Change Award
Selfie mit dem CEO: Karl-Johan Persson und die Gewinner des H&M Global Change Award

Eine Woche lang konnte die Internet-Gemeinde über den H&M Global Change Award abstimmen. Zur Auswahl standen fünf nominierte Innovationen aus dem Bereich Nachhaltigkeit, an die die Stiftung des schwedischen Konzerns insgesamt 1 Mio. ausschüttet. Jetzt steht das Ergebnis und damit die Verteilung des Preisgelds fest.

Am meisten Geld (300.000 Euro) bekommt demnach das Projekt Crop A Porter aus den USA, bei dem Ernte-Reste jeglicher Art, die normalerweise verbrannt

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats