Görtz prüft das Portfolio und verhandelt mit Vermietern

"Zur Schließung unprofitabler Stores gibt es keine Alternative"

Philip Kistner
Der Vorzeige-Store auf der Düsseldorfer Schadowstrasse. Aktuell stellt der Filialist innerhalb des Schutzschirmverfahrens alle Läden auf den Prüfstand.
Der Vorzeige-Store auf der Düsseldorfer Schadowstrasse. Aktuell stellt der Filialist innerhalb des Schutzschirmverfahrens alle Läden auf den Prüfstand.

Vor gut zwei Monaten hat Görtz ein Schutzschirmverfahren beantragt, seitdem ist es ruhig geworden um den Hamburger Schuh-Filialisten. CEO Frank Revermann stehe nach wie vor nicht für ein Gespräch zur Verfügung, heißt es auf Anfrage. Derweil ploppen in Regionalmedien immer wieder Meldungen über Store-Schließungen der Kette auf, zum Beispiel in der Bielefelder Stresemannstraße, in Essen, wo es drei Filialen gibt, in der Dortmunder Innenstadt und in Flensburg.

Das Unternehmen selbst bestätigt keine konkreten Standorte. Von einem Sprecher wird mitgeteilt: "Im Rahmen des gerichtlichen Sanierungsverfahren

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats