Neue Kampagne des Bodywear-Spezialisten

Mey wirbt im TV

Mey
Die neue Kampagne soll "Extravaganz, Lebensfreude, Ironie und Selbstbewusstsein" versprühen.
Die neue Kampagne soll "Extravaganz, Lebensfreude, Ironie und Selbstbewusstsein" versprühen.

Investitionen auf allen Ebenen. Nachdem der Bodywear-Spezialist Mey gerade mit einem neuen Retail-Konzept gestartet ist, folgt jetzt eine Marketing-Offensive für die Marke Mey – bei der TV-Werbung im Fokus steht. Das verkündet Firmenchef Matthias Mey exklusiv im TW Podcast.

Am 7. März 2022 feiert die neue Kampagne um 19:58 Uhr in der ARD Premiere. Sie läuft unter dem Motto "Welcome to the good life – seriously sexy underwear", soll jedoch nicht auf TV beschränkt bleiben, sondern werde über eine 360-Grad-Kampagne on- und offline verlängert.

Mey Bodywear: Premiere mit TV-Werbung



Für Firmenchef Matthias Mey ist der Weg ins Fernsehen ein logischer Schritt. Das Unternehmen habe in den vergangenen fünf Jahren eine "massive Transformation der Marke" vollzogen, inklusive einer neuen Logo-Gestaltung. Mey: "Wir sind heute eine der führenden Bodywear- und Lifestylemarken in Europa und stehen als Synonym für höchsten Anspruch an Verarbeitung und Qualität. Dabei bieten wir heute produktübergreifend einen Total Look an und sind gleichzeitig Spezialist in jeder der angebotenen Kategorien – und das auf einem einzigartigen Qualitätsniveau. Das Wachstum der vergangenen Jahre wurde durch das Dessous-Segment stark geprägt." Oftmals werde Mey jedoch noch "eher traditionell und klassisch" gesehen, so Mey. "Aus diesem Grunde haben wir uns dazu entschieden, in TV-Werbung zu investieren, um somit die Markenbekanntheit zu steigern und auch die Ausrichtung und Bandbreite der Marke mey stärker zu transportieren."



Die Kampagne soll über fünf Wochen laufen. "Die Media-Strategie ist international ausgelegt mit Fokus auf die Belegung von reichweitenstarken TV-Sendern mit hohen Qualitätsansprüchen und vertrauenswürdigen Umfeldern", heißt es aus dem Unternehmen. Für den neuen Auftritt hat Mey mit der Kreativagentur Jung von Matt Neckar zusammengearbeitet. "Werbung für Wäsche und Lingerie wurde in den vergangenen Jahren immer vorsichtiger, leiser und dabei auch etwas langweilig", sagt Matthias Mey. "Es war an der Zeit, sich als Marke auf unsere alten Stärken zurückzubesinnen, uns selbst nicht zu ernst zu nehmen und dabei aufmerksamkeitsstarke und eigenständige Kommunikation zu betreiben."

Als Sound hat Mey den Track "I'm Too Sexy" gewählt. Die Kampagne soll damit unterlegt viel "Extravaganz, Lebensfreude, Ironie und Selbstbewusstsein" versprühen.

stats