Hagener Filialist steigt nach "Frequenzabbrüchen" auf die Kostenbremse

Sinn startet mit Kurzarbeit ins neue Jahr

Hagen Seidel
Sinn in Neuwied: Einige der Mitarbeiter der gerade geschlossenen Filiale in Koblenz sollen hier unterkommen. Die Kette leidet unter den Corona-Folgen.
Sinn in Neuwied: Einige der Mitarbeiter der gerade geschlossenen Filiale in Koblenz sollen hier unterkommen. Die Kette leidet unter den Corona-Folgen.

Das Jahr 2021 war für den Hagener Filialisten Sinn und die 1800 Mitarbeiter nach dem überraschenden Management-Wechsel schon turbulent genug. Und jetzt beginnt 2022 mit Kurzarbeit. Das bestätigte COO Thomas Wanke auf TW-Anfrage. Der Grund: die niedrigen Frequenzen und Umsätze in den Städten und Shopping Centern.

Wanke verweist auf die äußeren Umstände: "Wir liegen immer noch über Branchenzahlen, hatten einen sehr guten Oktober und einen o

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats