Stimmen aus Unternehmen und Verbänden

Scharfe Kritik an Shutdown-Verlängerung

Imago / Chris Emil Janßen
Der Shutdown geht weiter: In den Modeläden kann weiterhin nur online bestellt werden. Laut HDE-Umfrage sieht sich dadurch jeder zweite Inhaber in Existenzgefahr.
Der Shutdown geht weiter: In den Modeläden kann weiterhin nur online bestellt werden. Laut HDE-Umfrage sieht sich dadurch jeder zweite Inhaber in Existenzgefahr.

Mit zum Teil scharfer Kritik reagieren Verbände und Unternehmen auf den faktisch verlängerten Shutdown für den Einzelhandel. Nach wie vor konzentriere sich die Corona-Politik ausschließlich auf die Inzidenzen und honoriere nicht ausreichend, dass die Ansteckungsgefahren im Einzelhandel auch von Experten als niedrig beurteilt werden. Nach einer aktuellen HDE-Umfrage sehen sich nach fast 100 Tagen Shutdown 54% der Bekleidungshändler in Insolvenzgefahr.

Handelsverband HDE "Bund und Länder agieren nur noch im Tunnelmodus. Die alleinige Fixierung auf die Corona-Inzidenzwerte wird der komplexen La

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats