HDS/L zieht Bilanz für 2020 und gibt Ausblick

Schuh- und Lederwarenindustrie: Umsätze brechen ein

Imago / Karlheinz Pawlik
Das Umsatzminus bei der Schuhherstellern fiel nicht ganz so hoch aus, wie bei den Lederwarenherstellern.
Das Umsatzminus bei der Schuhherstellern fiel nicht ganz so hoch aus, wie bei den Lederwarenherstellern.

Die Schuh- und Lederwarenindustrie hat das Krisen-Jahr 2020 mit deutlichen Umsatzrückgängen abgeschlossen. Das berichtet der Bundesverband der Schuh und Lederwarenindustrie (HDS/L). Rund die Hälfte der Schuh-, Lederwaren- und Modegeschäfte werde die Krise nach Angaben des Handels nicht überstehen, so der Verband. Das habe dramatische Auswirkungen auf die Hersteller von Schuhen, Lederwaren und Koffern.

So hat die Lederwarenindustrie 2020 einen Umsatz von 465,3 Mio. Euro erzielt – über 22% weniger als im Jahr zuvor. Grund seien die durch d

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats