Hilfe in der Pandemie

Bangladesch: Kik spendet Impfstoff

TW
Laut Kik sind nur etwa 5% der Menschen in Bangladesch gegen Covid geimpft. Mit der Spende will sich Kik zu seiner sozialen Verantwortung als Kunde der dortigen Textilindustrie bekennen.
Laut Kik sind nur etwa 5% der Menschen in Bangladesch gegen Covid geimpft. Mit der Spende will sich Kik zu seiner sozialen Verantwortung als Kunde der dortigen Textilindustrie bekennen.

Der Discount-Filialist Kik spendet einen "erheblichen finanziellen Beitrag" an den bangladeschischen Bekleidungsverband BGMEA, der dafür 25.000 Impfstoffdosen für dortige Textilarbeiter beschaffen wird. Der in Bönen ansässige Modehändler möchte damit seiner gesellschaftlichen Verantwortung als langjähriger Partner der Textilindustrie in Bangladesch gerecht werden.

Über den Verband werde die Spende an das Gesundheitsministerium von Bangladesch weitergeleitet. Die Beschaffung und Verteilung der Impfstoffe ob

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats