Hürden und Hebel im Direktvertrieb

Warum sich Brands mit D2C beschäftigen müssen

Imago / Levine-Roberts
Immer mehr Marken setzen auf D2C. Auch Nike macht daraus kein Geheimnis.
Immer mehr Marken setzen auf D2C. Auch Nike macht daraus kein Geheimnis.

In Deutschland erfreut sich Direct-to-Consumer (D2C), also der Direktvertrieb vom Hersteller zur Endkundschaft, immer größerer Beliebtheit. Der Reifegrad verschiedener Produktkategorien unterscheidet sich dabei erheblich. An der Spitze: Fashion. Warum die Branche Potenziale verschenkt, wo Chancen und Risiken liegen, hat eine aktuelle Studie von ECC Köln und Publicis Commerce Germany analysiert.

So zählen 49% der deutschen Gesamtbevölkerung aktuell zu den D2C-Käufern und Käuferinnen, in der Kategorie Mode haben in den letz

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats