Infas quo-Studie zum aktuellen Modekaufverhalten

Zwei Drittel kaufen Mode nur zur Ersatzbeschaffung

Imago / CHROMORANGE
Ersatzbeschaffung statt Lustshopping: Durch die steigenden Preise schränken viele Verbraucherinnen und Verbraucher ihren Modekonsum ein.
Ersatzbeschaffung statt Lustshopping: Durch die steigenden Preise schränken viele Verbraucherinnen und Verbraucher ihren Modekonsum ein.

Beim Modekauf steht zunehmend der Bedarfskauf im Fokus. Das zeigt eine Studie von Infas quo. Demnach geben mittlerweile 65% der Verbraucherinnen und Verbraucher an, bei Bekleidung nur das zu kaufen, was sie wirklich als Ersatz brauchen. Im Vergleich zur vorherigen Befragung einen Monat zuvor ist der Anteil gestiegen.

Denn bei der letzten Befragung im April hatten 61% der Aussage "Ich kaufe nur das, was ich wirklich als Ersatz brauche" zugestimmt. "Corona hat uns d

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats