Insolvenz in Eigenverwaltung

Esprit schließt jeden zweiten deutschen Store

Foto: Imago/xC.xHardtx/xFuturexImage
Radikale Einschnitte: Esprit schließt zahlreiche Stores und streicht etliche Stellen.
Radikale Einschnitte: Esprit schließt zahlreiche Stores und streicht etliche Stellen.

Esprit hat im Schutzschirmverfahren harte Schritte beschlossen, die nun in einer Insolvenz in Eigenverwaltung umgesetzt werden: 50% der Läden machen hierzulande dicht, 20% der Stellen werden abgebaut.

CEO Anders Kristiansen hatte schon zu Beginn des Schutzschirmverfahrens im April im TW-Gespräch angedeutet, dass Esprit ganz anders aussehen wir

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats