Interview mit Mädchenflohmarkt

Wie ein Diversitäts-Posting zur Sperrung des Instagram-Kanals führte

Mädchenflohmarkt
Maria Spilka, Co-Gründerin von Mädchenflohmarkt.
Maria Spilka, Co-Gründerin von Mädchenflohmarkt.

Harsche Kommentare, verbale Entgleisungen und sogar regelrechte Anfeindungen stellen auf Social-Media-Plattformen ein wachsendes Problem dar. Oftmals sind die Auslöser von dieser Art Hass im Netz politisch aufgeladene Themen wie die Corona-Regelungen oder Inhalte rund um Geschlechtergerechtigkeit und Diversität. Letzteres wurde auch der Online-Plattform Mädchenflohmarkt, über die Secondhand-Mode von und für Frauen verkauft wird, vor kurzem zum Verhängnis. Was genau dazu führte, dass ihr Instagram-Account wegen eines Pro-Toleranz-Postings gesperrt wurde und welche Rolle das Problem der "Rented Audience" dabei spielt, erzählt Co-Gründerin Maria Spilka.

In dem Post, der für Mädchenflohmarkt zur vorübergehenden Verbannung von Instagram führte, ging es um einen vermeintlich harmlose

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats