Interview mit Michael Karrenberg von Atradius

"Ausfälle und Insolvenzen werden zunehmen"

Atradius
"Generell bieten wir vorerst keine neuen Deckungen in der Russischen Föderation und der Ukraine an. Jeder Versand im Rahmen der bestehenden Deckung wird von Fall zu Fall geprüft, wobei die jeweiligen Sanktionen beachtet werden und gleichzeitig sichergestellt wird, dass unsere Kunden sicher handeln können", sagt Michael Karrenberg zur aktuellen Lage in der Ukraine und in Russland.
"Generell bieten wir vorerst keine neuen Deckungen in der Russischen Föderation und der Ukraine an. Jeder Versand im Rahmen der bestehenden Deckung wird von Fall zu Fall geprüft, wobei die jeweiligen Sanktionen beachtet werden und gleichzeitig sichergestellt wird, dass unsere Kunden sicher handeln können", sagt Michael Karrenberg zur aktuellen Lage in der Ukraine und in Russland.

Bereits Anfang März hatte die TextilWirtschaft Michael Karrenberg, Regional Director Risk Services Germany, Central, North, East Europe & Russia/CIS, beim Kreditversicherer Atradius um eine Einschätzung gebeten, was der Ukraine-Krieg für die Modebranche bedeutet. Fünf Wochen später haben wir für ein Update noch einmal mit ihm gesprochen.

TextilWirtschaft: Wie stark rechnet Atradius in der Modebranche mit Ausfällen wegen des Krieges?Michael Karrenberg: Als Absatzmarkt ist die Ukra

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats