Interview mit Montblanc-CEO Nicolas Baretzki

"Einige unserer Kollektionen werden ganz anders aussehen"

Montblanc
Montblanc-CEO Nicolas Baretzki: "Die Generation Z ist zwar ein digitales Urgestein, entdeckt aber den Selbstausdruck und die Kreativität durch Kalligraphie und Handschrift."
Montblanc-CEO Nicolas Baretzki: "Die Generation Z ist zwar ein digitales Urgestein, entdeckt aber den Selbstausdruck und die Kreativität durch Kalligraphie und Handschrift."

Handschrift oder Tastatur? Papier oder Screen? Wie schafft es eine Traditionsmarke wie Montblanc, die unter anderem für ihre hochwertigen Schreibgeräte bekannt ist, eigentlich die junge Gen Z zu begeistern? Welche Rolle spielen Kooperationen dabei, wie wichtig sind neue Produktkategorien und was erhofft man sich vom neuen Design-Chef Marco Tomasetta? Auf diese und andere Fragen antwortet Montblanc-CEO Nicolas Baretzki im Gespräch mit der TextilWirtschaft.


TextilWirtschaft: Montblanc macht in den letzten Monaten vermehrt mit Kooperationen von sich reden. Im Sommer gab es eine Zusammenarbeit mit Maison Kitsuné für eine Lederkollektion, jetzt entstand eine nachhaltige Kollektion mit dem New Yorker Label Public School. Warum passen die Marken zu Montblanc?

Nicolas Baretzki: Lederwaren sind ein wichtiger Wachstumspfeiler für Montblanc, daher haben wir uns sehr darauf konzentriert, Kollektionen zu entwickeln, die eine Vielzahl von Kunden ansprechen. Mit der Ankunft unseres neuen Kreativdirektors Marco Tomasetta, der ein kreativer Querdenker in der Lederbranche ist, haben wir einige wirklich spannende Designkonzepte und Markenthemen erforscht. Obwohl sich Montblanc und beispielsweise Kitsuné in ihren Ursprüngen unterscheiden, ergänzen sich beide Marken in ihrer Denkweise.


Inwiefern?
Genau wie die vielschichtige Art de Vivre, die die Anhänger von Maison Kitsuné in verschiedenen Lifestyle-Bereichen genießen, unterstützt und inspiriert Montblanc diejenigen, die danach streben, ihre Spuren zu hinterlassen. Macher, die ihre beruflichen Ambitionen und andere Bereiche ihres täglichen Lebens nahtlos zu einer Art de Vivre verschmelzen. Diese Partnerschaft hat die verspielte Seite von Montblanc zum Vorschein gebracht.

Welche Bedeutung haben Kooperationen generell für Montblanc?
Wir sind ein Haus, das schon immer die Grenzen von Design und Innovation ausgelotet hat, und Partnerschaften mit anderen gleichgesinnten Marken eingeht, die ähnliche Werte teilen, sei es Handwerkskunst, herausragendes Design, Innovation oder Qualität. In der Zusammenarbeit kann viel kreative Magie entstehen, und sie kann auch eine andere Seite von Montblanc offenbaren, vielleicht eine kühnere. Durch unsere Partnerschaften sind wir nicht nur in der Lage, neue Wege zu gehen, sondern auch Montblanc und alles, wofür es steht, einem neuen Publikum vorzustellen. Wir sind seit über 115 Jahren eine treibende Kraft der Kultur, aber das bedeutet nicht, dass wir nicht von anderen lernen und Wege finden können, unsere Kunden auf neue und überraschende Weise anzusprechen.

Als Traditionsmarke müssen Sie auch die jüngere Zielgruppe im Visier haben. Sind Kooperationen der Schlüssel zur Gen Z oder wie kann es Montblanc gelingen eine so digitale Zielgruppe zu erreichen und zu inspirieren?
Kulturelle Relevanz einer Marke ist für jüngere Generationen wichtig. Deshalb arbeiten wir mit anderen Marken zusammen, aber auch mit Menschen, die in der heutigen Kultur eine einflussreiche Stimme haben, wie Peggy Gou, Spike Lee und dem Kitsuné-Team, um neue Geschichten und Anknüpfungspunkte für unterschiedliche Zielgruppen zu schaffen.


Montblanc X Public School New York
Montblanc
Montblanc X Public School New York

Und gelingt das mit Blick auf das Kerngeschäft? Man sollte meinen, dass die Gen Z lieber tippt als mit einem Füllfederhalter zu schreiben…
Die aufregende Nachricht für uns ist, dass wir ein echtes Interesse an Füllfederhaltern und Handschrift beobachten, insbesondere bei der jüngeren Generation. Die Generation Z ist zwar ein digitales Urgestein, entdeckt aber den Selbstausdruck und die Kreativität durch Kalligraphie und Handschrift und entwickelt daher eine Wertschätzung für hochwertige Schreibgeräte. Sie tippen den ganzen Tag, aber wenn sie schreiben, dann mit echter Absicht.

Wo werden die Kooperationsprodukte verkauft?
Wir nutzen alle unsere Kanäle, um Geschichten zu vermitteln, und der Zauber der sozialen und digitalen Medien besteht darin, dass wir den Kunden die Produkte und ihre Geschichten auf kreative Weise näherbringen können. Die meisten unserer Produkte sind online erhältlich, da wir ein unglaubliches Wachstum im E-Commerce verzeichnen können. Allerdings gibt es manchmal bestimmte Produkte, die vor allem in unseren Boutiquen zu finden sind, insbesondere sehr limitierte Editionen.

Worauf setzt denn Montblanc allgemein im eigenen Retail?
Wir hatten bereits vor der Pandemie mit der Einführung eines neuen Einzelhandelskonzepts begonnen, das wir auf der Grundlage der jüngsten Entwicklungen weiter verfeinert haben. Dabei wurden die Läden in ein physisches und digitales Erlebnis umgewandelt, in dem das Haus seine Geschichten und sein Savoir-faire mit den Kunden teilt und ihnen in einem dynamischen und eleganten Umfeld seine hochwertigen Lebensbegleiter vorstellen kann.


Im New Yorker Flagship Store können die Smart Headphones von Montblanc in einem maßgeschneiderten Klangstuhl getestet werden.
Montblanc
Im New Yorker Flagship Store können die Smart Headphones von Montblanc in einem maßgeschneiderten Klangstuhl getestet werden.

Wo gibt es das neue Konzept schon zu sehen?
Seit Anfang dieses Jahres beispielsweise in unserer Madison Avenue Boutique in New York. Ein zentrales Element des Konzepts ist die Vermittlung eines multisensorischen Erlebnisses mit der Einführung des ersten Snowcap Tintentisches und der Tintenbar, an denen Schreibbegeisterte Montblanc-Füllfederhalter testen und mehr über sie erfahren können. An der Tech Wall sind die Kunden eingeladen, mit den technologischen Innovationen von Montblanc zu interagieren, darunter die Summit Smart Watch und Augmented Paper, während sie die beliebten Smart Headphones des Hauses bequem in einem maßgeschneiderten Klangstuhl testen können.


Was bietet das Konzept darüber hinaus?
Personalisierungsservices sorgen dafür, dass die Stücke wirklich einzigartig für ihre Besitzer werden, von der "Marquage" auf Lederwaren bis hin zu Prägungen und Gravuren. Das Gesamtkonzept der Boutique setzt auf Gemeinschaft - es bringt Menschen zusammen, um sich mit der Welt von Montblanc zu beschäftigen, sie zu genießen und durch die in der Boutique gebotenen Erfahrungen zu wachsen.

Sie wollen Montblanc zu einer luxuriösen Business-Lifestyle-Marke entwickeln. Marco Tomasetta, zuletzt Creative Design Director bei Givenchy und seit März neuer Creative Director bei Montblanc, soll Sie dabei unterstützen. Was sind Ihre Erwartungen?
Montblanc ist ein vollständig diversifiziertes Unternehmen mit den Schwerpunkten Schreibgeräte, Lederwaren, Uhren und neue Technologien. Alle diese Kategorien sind für uns sehr wichtig, da sie uns als Maison of Luxury Business Lifestyle einen echten, funktionalen Wert im Leben unserer Kunden bieten. Innovation und exquisite Handwerkskunst sind Werte, die in allen unseren Kategorien von grundlegender Bedeutung sind. So werden unsere Schreibarchive und Codes einen starken Einfluss auf die erste aufregende Lederkollektion unseres neuen Kreativdirektors Marco Tomasetta haben, die Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen wird.


Unter der kreativen Leitung von Marco Tomasetta werden wir weiterhin neue Designthemen und Konzepte erforschen und verschiedene Kollektionen entwerfen, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Wir konzentrieren uns weiterhin auf elegantes Design, Funktionalität und Qualität, aber einige unserer Kollektionen werden ganz anders aussehen.


Die neueste UltraBlack-Kollektion wurde kürzlich vorgestellt. Es ist die erste kategorieübergreifende Kollektion von Montblanc...
Das Kategorieübergreifende an der neuen Montblanc-Kollektion ist, dass sie sich durch ein komplett schwarzes Designthema auszeichnet. Schwarz ist die Farbe schlechthin, ein Statement für unendliche Schönheit und außergewöhnliches Design im Luxus. Es ist auch Teil der DNA von Montblanc seit der Gründung der Maison im Jahr 1906.

Die Kollektion vereint verschiedene Produktkategorien, von Lederwaren bis zu Schreibgeräten, von Uhren bis zu neuen intelligenten Technologien. Nicht nur das moderne, raffinierte Design, sondern auch die Funktionalität der Produkte wurde kategorienübergreifend zusammengestellt.

stats