Online-Handel mit gebrauchter Bekleidung boomt weiter

Thred Up schaltet den Umsatzturbo an

ThredUp
Thred Up betreibt die gleichnamige Secondhand-Plattform, die vor einem Jahr an die Börsen gegangen ist und über ein eigenes Logistikzentrum verfügt.
Thred Up betreibt die gleichnamige Secondhand-Plattform, die vor einem Jahr an die Börsen gegangen ist und über ein eigenes Logistikzentrum verfügt.

Die kalifornische Secondhand-Plattform Thred Up hat ihr Wachstumstempo deutlich beschleunigt. Das E-Commerce-Unternehmen, das seit fast einem Jahr an der New Yorker Börse gelistet ist, steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2021 um 35% auf 251,8 Mio. US-Dollar (225,54 Mio. Euro). Allerdings hat sich auch der Nettoverlust kräftig erhöht.

Er stieg im Vorjahresvergleich von 47,9 Mio. Dollar auf 63,2 Mio. Dollar. Das entspricht einem Plus von fast 32%. Die Negativrendite sank leicht von

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats