Italienisches Cashmere-Label

Ermenegildo Zegna verkauft Agnona-Mehrheit

Agnona
Schultern wie in den 80er-Jahren: Frühjahrskollektion 2020 von Agnona
Schultern wie in den 80er-Jahren: Frühjahrskollektion 2020 von Agnona

Vor mehr als zwei Dekaden übernahm der Menswear-Konzern Ermenegildo Zegna das Cashmere-Label Agnona. Jetzt gibt die Gruppe die Mehrheit an die Familie des früheren CEO ab, bleibt aber beteiligt. Kreativdirektor Simon Holloway scheidet hingegen aus.

Der Menswear-Konzern Ermenegildo Zegna hat die Kontrolle über Agnona abgegeben. Die Gruppe hat 70% an dem Cashmere-Label an die Familie von Ex-A

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats