Jahresbilanz

Moschino-Mutter Aeffe drückt auf Investitions- und Kostenbremse

Moschino
Pompös in Mailand: Moschino-Show für das Frühjahr 2020
Pompös in Mailand: Moschino-Show für das Frühjahr 2020

Die Moschino-Mutter Aeffe hat ein solides Geschäftsjahr 2019 hinter sich. Um die Coronavirus-Pandemie zu überstehen, lässt Präsident Massimo Ferretti Vorsicht walten. Getrennt hat sich die Gruppe von dem Label des belgischen Designers Cédric Charlier.

Die Aeffe-Gruppe um die Labels Moschino und Alberta Ferretti verschiebt Investitionen und kürzt die Ausgaben, um die Coronavirus-Epidemie zu &uu

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats