Jahresgutachten der Wirtschaftsweisen: Vorkrisenniveau soll im 1. Quartal 2022 wieder erreicht werden

Sachverständigenrat sieht verlangsamte Erholung durch angebotsseitige Engpässe

Sachverständigenrat
Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung besteht derzeit aus vier Mitgliedern, die sich den Vorsitz teilen. Von links nach rechts: Volker Wieland, Veronika Grimm, Monika Schnitzer und Achim Truger.
Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung besteht derzeit aus vier Mitgliedern, die sich den Vorsitz teilen. Von links nach rechts: Volker Wieland, Veronika Grimm, Monika Schnitzer und Achim Truger.

Das Jahresgutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist von Unsicherheit geprägt. Valide Aussagen lassen sich vor dem weiter volatilen Pandemiegeschehen kaum treffen. Sicher sind sich die Wirtschaftswissenschaftler allerdings bei einer Sache: Ihre frühere Prognose für das BIP-Wachstum für 2021 lässt sich nicht halten.

War der Sachverständigenrat in seinem Jahresgutachten im vergangenen November noch von einer Erholung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 3,7%

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats