Kampagne für Saubere Kleidung steigt aus

Textilbündnis verliert weitere Mitglieder

Imago
Das Bündnis für nachhaltige Textilien hatte sich zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen in Lieferländern wie Bangladesh zu verbessern. Aber es ist zu wenig passiert, sagt die Kampagne Saubere Kleidung und begründet so ihren Austritt.
Das Bündnis für nachhaltige Textilien hatte sich zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen in Lieferländern wie Bangladesh zu verbessern. Aber es ist zu wenig passiert, sagt die Kampagne Saubere Kleidung und begründet so ihren Austritt.

Im vergangenen Jahr haben sich bereits 26 Mitglieder mit Verweis auf mangelnde Erfolge aus dem Textilbündnis verabschiedet. Jetzt erklärt auch die Kampagne für Saubere Kleidung Deutschland ihren Austritt aus dem Bündnis für nachhaltige Textilien. Es seien keine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den globalen Bekleidungslieferketten nachwiesen worden, heißt es in der Begründung der zur internationalen Clean Clothes Campaign (CCC) gehörenden NGO.

"Es ist eine strategische Entscheidung der Mitglieder, ob sie glauben, ihre Ziele besser innerhalb oder außerhalb des Textilbündnisses err

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats