Schwerpunkt Sustainability

Verpackungen: Zwischen Irrsinn und Innovation

Speidel
Viele Modeanbieter haben auch das Thema Verpackung auf ihrer Nachhaltigkeits-Agenda, um Müll zu reduzieren und Kosten zu senken.
Viele Modeanbieter haben auch das Thema Verpackung auf ihrer Nachhaltigkeits-Agenda, um Müll zu reduzieren und Kosten zu senken.

Trotz oder gerade wegen Corona stehen in vielen Unternehmen alle Zeichen auf Nachhaltigkeit. Von der ökologisch angebauten Baumwolle über die faire Produktion und klimafreundliche Logistik bis hin zur Verpackung. Aber genau die ist (noch) ein großes Problem: Etiketten, Kunststofftüten, Plastikbügel, Einlegepappen, Klammern, beschichtete Schachteln: Die Verpackung von Bekleidung auf den Weg an den POS ist zum Teil sehr üppig und wenig nachhaltig. Doch die Hersteller arbeiten an einem Strategiemix aus Reduzieren, Recyceln und Ersetzen. Und diese Alternativen werden auch verlangt.

Es ist kein Geheimnis, dass der Verpackungswahn einen großen Teil des globalen Plastikmülls verursacht. Laut Umweltbundesamt entfallen auf

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats