Kartellwächter knöpfen sich weiteren Digitalkonzern vor

Kartellamt nimmt Google ins Visier

BkA
Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt: "Bei Google kommt eine überragende marktübergreifende Bedeutung für den Wettbewerb in Betracht."
Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt: "Bei Google kommt eine überragende marktübergreifende Bedeutung für den Wettbewerb in Betracht."

Nach Amazon und Facebook hat es jetzt auch Google erwischt: Das Bundeskartellamt überprüft, ob der Suchmaschinen-Marktführer eine "marktübergreifende Bedeutung für den Wettbewerb und Konditionen zur Datenverarbeitung" hat. Dazu haben die Kartellwächter zwei Verfahren gegen Google Deutschland in Hamburg, Google Irland in Dublin und deren Muttergesellschaft Alphabet in Mountain View in Kalifornien eingeleitet.

Laut Kartellamtspräsident Andreas Mundt liegt eine marktübergreifende Position dann vor, wenn ein Unternehmen ein Ökosystem betreibt,

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats