Ulla Ertelt von HML Modemarketing über die Bedeutung von Nachhaltigkeit beim Modekonsum

"Durch Corona wird nicht nachhaltiger, sondern preiswerter gekauft"

Euijae Kim
"Corona führt eben dazu, dass die Menschen nicht nachhaltiger, aber preiswerter kaufen", sagt Dr. Ulla Ertelt von HML Modemarketing. Viermal jährlich analysiert das Frankfurter Institut das Modeeinkaufsverhalten von Verbraucherinnen und Verbrauchern exklusiv für die TextilWirtschaft.
"Corona führt eben dazu, dass die Menschen nicht nachhaltiger, aber preiswerter kaufen", sagt Dr. Ulla Ertelt von HML Modemarketing. Viermal jährlich analysiert das Frankfurter Institut das Modeeinkaufsverhalten von Verbraucherinnen und Verbrauchern exklusiv für die TextilWirtschaft.

Weniger formelle Kleidung. Mehr Online-Käufe. Insgesamt geringere Modeausgaben. Die Corona-Krise verändert das Modekonsumverhalten der Verbraucherinnen und Verbraucher. Das zeigen nicht zuletzt die Daten für die ersten Monate der laufenden Herbst-/Wintersaison von HML Modemarketing in Frankfurt. Diesmal wurde neben den Produktgruppen aber auch abgefragt, welche Rolle Nachhaltigkeit für die Verbraucherinnen beim Modekauf spielt. Ein Gespräch mit Dr. Ulla Ertelt von HML Modemarketing über Nachhaltigkeit als Kaufgrund, die Verschiebungen in den Altersgruppen und die zwei Motivationen grünere Mode zu kaufen.

TextilWirtschaft: Achten die Verbraucherinnen durch die Corona-Krise beim Modekauf verstärkt auf Nachhaltigkeit? Ulla Ertelt: Seit einigen Jahre

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats