Kooperation für verantwortungsbewusste Beschaffung

Google und WWF erweitern Nachhaltigkeits-Tool für Textil-Sourcing

Charlotte Järnmark
Google will in Partnerschaft mit dem WWF Schweden seine Nachhaltigkeits-Plattform für die Beschaffung von Rohstoffen weiter ausbauen.
Google will in Partnerschaft mit dem WWF Schweden seine Nachhaltigkeits-Plattform für die Beschaffung von Rohstoffen weiter ausbauen.

Der Suchmaschinen-Betreiber Google will gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation WWF seine Daten-Plattform für verantwortungsbewusste Beschaffung weiter ausbauen. Auf der Basis von Big Data-Analysen und Machine Learning-Expertise soll die Bewertung von textilen Rohstoffen erleichtert werden. Ziel ist es, das gemeinsam mit Stella McCartney gestartete Nachhaltigkeits-Tool für die Lieferkette zu optimieren.

Der WWF Schweden soll dabei helfen, die Genauigkeit und Relevanz der Bewertungen weiter zu verbessern. Zusätzlich zu Baumwolle und Viskose solle

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats