Hickhack um Transaktion vorerst beendet

Victoria's Secret-Verkauf ist geplatzt

imago images / Pacific Press Agency
Victoria's Secret bleibt nun doch erst einmal in den Händen von L Brands.
Victoria's Secret bleibt nun doch erst einmal in den Händen von L Brands.

L Brands hat sich offenbar geschlagen gegeben. Eigentlich wollte der Modekonzern die Mehrheit (55%) der Anteile seiner Dessousmarke Victoria's Secret an Sycamore Partners verkaufen. Doch wie Ende April bekannt wurde, will der Finanzinvestor den Deal nicht mehr. Daraufhin kündigte L Brands eine Klage an, um an der Vereinbarung festzuhalten. Nun teilt der Konzern mit, dass die Transaktion abgeblasen wurde.

L Brands hat sich offenbar geschlagen gegeben. Eigentlich wollte der Modekonzern die Mehrheit (55%) der Anteile seiner Dessousmarke Victoria's Secret

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats