Lockdown Light: Interview mit Reserved-Chef Martin Kanngiesser

„Marketing-Aktionen mehr hinterfragen“

Foto: Reserved
Martin Kanngiesser: "Wir müssen weniger die bummelnden Kunden überzeugen als diejenigen, die schon im Laden sind. Ihnen müssen wir am POS interessante Angebote stricken."
Martin Kanngiesser: "Wir müssen weniger die bummelnden Kunden überzeugen als diejenigen, die schon im Laden sind. Ihnen müssen wir am POS interessante Angebote stricken."

Lockdown Light: Die LPP-Gruppe führt in Deutschland 19 große Filialen ihrer Marke Reserved und Online-Shops weiterer Labels wie Cropp und House. Im Interview spricht Geschäftsführer Martin Kanngiesser über große Sorgen in großen Städten und neue Rezepte für neues Kundenverhalten.

TextilWirtschaft: Herr Kanngiesser, seit wann drückt die verschärfte Gemengelage auf die Umsätze von Reserved?Martin Kanngiesser: Seit

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats