Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Luxusmode-Konzerne reagieren auf Pariser Brandkatastrophe

Notre-Dame: LVMH und Kering spenden 300 Mio. Euro

Der Großbrand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ruft die Inhaber der ansässigen Luxusmode-Konzerne auf den Plan: Die Milliardärsfamilien Pinault (Kering) und Arnault (LVMH) wollen zusammen 300 Mio. Euro für den Wiederaufbau des Nationalheiligtums spenden.


Am großzügigsten zeigen sich LVMH (u.a. Louis Vuitton, Christian DiorFendi und Celine) und die Arnault-Familie, die den Fonds zur Rekonstruktion der katholischen Kathedrale zur Verfügung stellen. „In Solidarität mit dieser nationalen Tragödie fühlen wir uns verpflichtet, beim Wiederaufbau dieser außerordentlichen Kathedrale zu helfen, die ein Symbol für Frankreich sowie dessen Erbe und Einigkeit ist“, heißt es in einer Pressemitteilung. Darüber hinaus verspricht die LVMH Group, den zuständigen Behörden beim Fundraising weiterer Gelder zu helfen.
Notre-Dame in Zahlen
Statista
Notre-Dame in Zahlen
Das Wirtschaftsmagazin Forbes schätzt das Vermögen von LVMH-Chef Bernard Arnault und seiner Familie auf 76 Mrd. Euro. Damit belegen die Arnaults Platz vier des Milliardärs-Rankings von Forbes.

Der Chef des Mitbewerbers Kering (u.a. Gucci, Saint Laurent, Balenciaga), Francois-Henri Pinault, hatte bereits in der Nacht zum Dienstag angekündigt, 100 Mio. Euro für die Rekonstruktion des katholischen Gotteshauses zu spenden. Das berichten zahlreiche französische, deutsche und englische Medien übereinstimmend. Demnach habe die Pinault-Familie erklärt, dass die Tragödie alle Franzosen betreffe. In so einer Situation müsse jeder dabei helfen, dem „Juwel des nationalen Kulturerbes“ wieder Leben einzuhauchen.

stats