Konzern lässt sich Übernahme 2,1 Mrd. Dollar kosten

Supreme gehört jetzt zu 100% zu VF

Nicht nur bei den VF-Labels ist Supreme schon lange ein begehrter Kooperationspartner, auch die LVMH-Marke Louis Vuitton hat bereits mit Supreme zusammengearbeitet (Foto).
Nicht nur bei den VF-Labels ist Supreme schon lange ein begehrter Kooperationspartner, auch die LVMH-Marke Louis Vuitton hat bereits mit Supreme zusammengearbeitet (Foto).

Übernahme abgeschlossen. Anfang November 2020 wurde es angekündigt, jetzt ist der Deal vollzogen: Das Streetwear-Label Supreme gehört vollständig zur VF Corporation. Im Geschäftsjahr 2021/2022 soll die Brand eine halbe Milliarde US-Dollar (408 Mio. Euro) zum Umsatz beitragen.

Für 2,1 Mrd. Dollar hat die VF Corporation Supreme von den Investoren Carlyle Goup und Goode Partners übernommen – vorbehaltlich der

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats