Modekette öffnete Stores zu früh

Shutdown missachtet: Sinn muss Bußgeld zahlen

SinnLeffers
Ende des Shutdown: Die Modekette Sinn konnte es mit der Wiedereröffnung ihrer Filiale im Bochumer Ruhrpark nicht abwarten. Es folgte ein Bußgeldbescheid der Stadt.
Ende des Shutdown: Die Modekette Sinn konnte es mit der Wiedereröffnung ihrer Filiale im Bochumer Ruhrpark nicht abwarten. Es folgte ein Bußgeldbescheid der Stadt.

Gesamtbetrag: 2628,50 Euro: Sinn hat einen Bußgeldbescheid von der Stadt Bochum bekommen − wegen Verstoßes gegen die Shutdown-Vorschriften. Das Unternehmen hatte seine Filiale im Bochumer Ruhrpark am 7. Mai komplett geöffnet, obwohl das noch nicht erlaubt war. Unklar ist, wer die Behörden informiert hatte.

Es war der späte Nachmittag des Mittwoch, 6. Mai. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte im Fernsehen gerade die nächste Stufe der Lockerungen

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats