Modemarktzahl der Woche: Rekordinflation kann Modekonsum belasten

Preissteigerungen lassen Mode-Shopping-Budget schrumpfen

TW

Eine Zahl, die beunruhigt: Das Statistische Bundesamt (Destatis) rechnet für den August abermals mit einer Inflationsrate auf Rekordhoch. Nach 3,8% im Juli legten die Verbraucherpreise vorläufigen Zahlen zufolge im vergangenen Monat um 3,9% zu. Höher hatte die Inflationsrate zuletzt im Dezember 1993 gelegen. Auch wenn der starke Zuwachs aufgrund eines Basiseffekts nur von kurzer Dauer sein wird, können die Preissteigerungen auch den Modekonsum belasten. Denn die Lohnentwicklung hält nicht mit den Preiserhöhungen mit. Somit haben die Verbraucher weniger Geld in der Tasche. Die Modemarktzahl der Woche.

Bekleidung und Schuhe spielen im Warenkorb für die Berechnung der Verbraucherpreise ein untergeordnete Rolle. Während die Verbraucher laut

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats