Mögliche Messe-Rochade

Premium plant Verschiebung auf Juli

Offenblende Agentur
Wie sieht die Zukunft der Messen aus? Das wir gerade heiß diskutiert.
Wie sieht die Zukunft der Messen aus? Das wir gerade heiß diskutiert.

Premium noch vor Pitti? Das Thema Saisonverschiebung wird derzeit heiß diskutiert. Auch Premium-Macherin Anita Tillmann ist mit vielen Playern auf Handels-, Industrie- und Messe-Seite im Gespräch.

Jetzt meldet sie sich noch vor der Entscheidung des Pitti Uomo zu Wort. Ihr Plan: "Gesetzt den Fall, unser derzeit geplanter Juni-Termin kann aufgrund der behördlichen Bestimmungen nicht stattfinden, und natürlich unter der Voraussetzung, dass die Stores Anfang Mai öffnen und die entsprechenden Beschränkungen gelockert werden, dann ist für uns der 28. bis 30 Juli der realistische neue Messe-Termin."

Dieser Termin sei in Absprache mit allen Protagonisten der deutschen Modemesse-Landschaft entstanden. Man habe sich sowohl mit der Messe Frankfurt, der Fashion Week sowie allen Messe-Veranstaltern in Düsseldorf und München abgestimmt. Der neue Termin gelte natürlich auch vorbehaltlich der Tatsache, dass dann Großveranstaltungen wieder stattfinden dürfen. "Zum Juli-Termin werden wir dann ein angepasstes Konzept mit neuen Themenschwerpunkten präsentieren." Planungen und Gespräche laufen auf Hochtouren.

Auch die Macher der Pitti Uomo diskutieren eine möglichen neuen Termin. Je nachdem, wie die Entscheidung ausfällt, könnte dann die Berliner Messe Premium den Auftakt in die Orderrunde bilden. Über die Daten von Pitti Uomo soll heute im Laufe des Tages entschieden werden.
stats