Mondogenius

So hat Moncler mit neuem Show-Format Milliarden im Netz erreicht

Moncler
"Wir gehen über das Produkt hinaus", sagt Moncler-CEO Remo Ruffini.
"Wir gehen über das Produkt hinaus", sagt Moncler-CEO Remo Ruffini.

Remo Ruffini setzte im Februar 2018 mit dem Kapselprojekt Genius Maßstäbe. Auf der Mailänder Fashion-Week hat er die Idee mit einem Show-Spektakel, bei dem Alicia Keys auftrat, auf eine neue Ebene gehoben. Die Luxusmarke spricht von einem Reach von 2,3 Milliarden. Ruffini freut sich über den Erfolg. "Ich liebe es, wenn wir unsere Komfortzone verlassen."

Die Luxusmarke Moncler hat mit ihrem Mega-Spektakel Mondogenius neue Maßstäbe gesetzt. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen mit der Show, die von Sängerin Alicia Keys moderiert wurde und während der Mailänder Fashion Week ausgestrahlt wurde, 2,3 Milliarden User im Netz erreicht.


Die Zahl, die Moncler als "Global Reach" bezeichnet, ist mit Vorsicht zu interpretieren. Sie entspricht nicht der Zahl der Personen. Denn es könnte sein, dass sich eine Person die Show über mehrere Kanäle angeschaut hat und sie auf verschiedenen Plattformen kommentiert und geteilt hat. Denn erfasst wird nicht nur, wie viele User dem Live-Streaming beigewohnt haben, sondern auch alle Interaktionen, die danach stattgefunden haben.


Nichtsdestotrotz lassen die Kennziffern, die Moncler mitgeteilt hat, aufhorchen. Die Zahl der Views der Show, die live über rund 30 Plattformen ausgestrahlt wurde, bezifferte Moncler mit 299 Millionen. Alleine auf den sozialen Netzwerken Weibo und Instagram sollen sich die Views auf 74 Millionen respektive 13,5 Millionen belaufen haben.

Catwalk Frühjahr/Sommer 2022: Die Top Looks aus Mailand

Mondogenius ist die Antwort auf die Frage, wie Moncler-CEO Remo Ruffini sein Genius-Projekt weiterdreht. Im Februar 2018 verabschiedete sich Ruffini von den traditionellen Catwalk-Schauen und ersetzte die Couture-Linien Gamme Bleu und Gamme Rouge durch die Genius-Designerkapseln, die im Monatstakt lanciert und mit Partys und künstlerischen Darbietungen beworben werden.
Mehr zum Thema
Strahlt über Mailand hinaus: die Moncler-Show Mondogenius
Moncler
Moncler im Quadrat, Fendi-Versace-Tausch und Black Tie mit Megan Fox

Luxus neu gedacht: Highlights aus Mailand

Wegen Covid-19 hat sich mächtig viel Energie aufgestaut. Auf der Modewoche in Mailand wurde diese Energie freigelassen. Moncler veranstaltete großes Kino, Hugo Boss schwang den Baseball-Schläger, Fendi und Versace zitierten sich gegenseitig. Und Philipp Plein lockte mit einem Hollywood-Star. Die fünf Highlights aus Mailand, wo es endlich mal wieder richtig zur Sache ging.


Dreieinhalb Jahre nach dem Genius-Start schlägt Ruffini das nächste Kapitel auf und erhöht die Lautstärke. Mondogenius ist ein Entertainment-Ereignis, das sowohl live als auch digital ist, das in fünf Städten gleichzeitig ausgetragen wird und die Grenzen der Mode überwindet. Es geht um Kunst, Film, Musik und Extremsport. Ruffini spricht von einer "globalen" Community, die eine "Kultur" teilt. "Wir sind über das Produkt hinausgegangen. Wir haben zu unserer Community, nicht nur zu unseren Kunden gesprochen", sagte Ruffini. "Ich liebe es, wenn wir unsere Komfortzone verlassen."

stats