Münchener Premium-Brand steigert Ergebnis und Umsatz

Bogner streicht 150 Stellen und verkauft Firmenzentrale

imago images / argum

Euphorie und Ernüchterung. Bogner meldet zwar positive Ergebnisse für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr 2019/2020. Doch nun hat das Unternehmen mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen. Mit Spar- und Effizienzprogrammen, mit Stellenabbau und Krediten will sich das Unternehmen stabilisieren und weiter wachsen.

Im Rahmen eines Effizienzprogramms sollen in den kommenden zwei Jahren 150 der insgesamt 800 Arbeitsplätze wegfallen, teilt das Unternehmen mit.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats